Über Epithesen
Das Team
Häufige Fragen
Forschung
Philosophie
Kontakt
20 Jahre BZkG
Mediathek
Home Glossar Impressum Datenschutz
in english
Wer übernimmt die Kosten? // Aus welchem Material bestehen Epithesen? // Wie lange dauert die Anfertigung einer Epithese?  // Sind Operationen notwendig? // Wie läuft eine Implantatsetzung ab? // Wie funktioniert das An-und Ablegen einer Epithese?
// Wer übernimmt die Kosten?
Die Kosten für die Herstellung und Anpassung einer Epithese werden in der Regel von der Krankenkasse des Patienten getragen. Eine Epithese ist ein Hilfsmittel und kann bis zu höchstens zehn Euro zuzahlungspflichtig sein.

// Aus welchem Material bestehen Epithesen?
Die moderne Epithetik verwendet Silikon und Prothesenkunststoff als Werkstoffe. In unserem Epithetiklabor werden Epithesen hauptsächlich aus Silikonen unterschiedlicher  Shorehärtegrade angefertigt. Das Tastgefühl wird somit weitestgehend dem des fehlenden Gesichtsteils nachempfunden.

// Wie lange dauert die Anfertigung einer Epithese?
Die Anfertigung einer Epithese dauert je nach Defektgröße ungefähr eine Woche. Für die Erstellung sind täglich ein bis zwei Sitzungen à zwei Stunden notwendig. Falls für die Verankerung Implantate gesetzt werden müssen, benötigt man nach der ersten Operation regulär drei Monate für die primäre Einheilung. Nach der sich anschließenden Freilegung plant man noch einmal 14 Tage ein. Insgesamt dauert eine solche Behandlung von der ersten Operation bis zur Einglie­derung der Epithese rund vier Monate.

// Sind Operationen notwendig?

Um eine Epithese definitiv an das Gesicht zu fixieren, empfehlen wir in den meisten Fällen eine implantatgetragene Epithese.